Image

Arzt (m/w/d) für die betriebsärztliche Betreuung der Universität und des Universitätsklinikums

Das Aufgabengebiet umfasst u.a.

  • Durchführung der arbeitsmedizinischen Vorsorge, dabei selbständige Untersuchung der Mitarbeitenden
  • Die papiergebundene und elektronische Dokumentation der dabei erhobenen Daten und Befunde
  • Impfbuchkontrolle, Durchführung von Schutzimpfungen und deren Dokumentation
  • Arbeitsmedizinische Beratung der Beschäftigten, des Arbeitgebers und der Personalräte insbesondere, in arbeits- bzw. sozialmedizinischen Fragstellungen (insbesondere zu medizinischer und beruflicher Rehabilitation, auch in Zusammenhang mit Arbeitsunfällen)
  • Mitwirkung bei der Umsetzung des betrieblichen Gesundheitsmanagements u. a. durch Maßnahmen der Erwachsenenbildung

Notwendige Qualifikation

  • Approbation als Arzt (m/w/d)
  • Bereitschaft zur Weiterbildung im Fach Arbeitsmedizin oder des Erwerbs der Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin
  • Selbständige und sorgfältige Arbeitsweise
  • Sehr große Motivation und Lernbereitschaft
  • Hervorragende Kommunikations- und Organisationsfähigkeit
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit, hohe Einsatzbereitschaft und starkes Einfühlungsvermögen

Qualifikationen wünschenswert

  • Erfahrungen in der Begutachtung und Bewertung der Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit (insbesondere am Arbeitsplatz) sowie der Berufs- bzw. Erwerbsfähigkeit
  • Erfahrungen hinsichtlich des medizinischen Managements von Arbeitsunfällen (insbesondere Grundlagen und Verlauf des Durchgangsarztverfahrens)
  • Erfahrung in der Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen für Beschäftigte (z. B. in der Notfallweiterbildung)

Wir bieten

  • Eine krisensichere Beschäftigung
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeit im Rahmen der durch die Aufgaben vorgegebenen Einschränkungen; Mehrarbeit kann durch Freizeit ausgeglichen werden
  • Eine umfassende Einarbeitung und ein funktionierendes Team, das Sie gerne unterstützt
  • Bei entsprechender Eignung ist eine Perspektive auf Entfristung gegeben
  • Eine Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) nach E 14 sowie eine Jahressonderzahlung
  • 30 Tage Urlaub pro vollem Kalenderjahr, darüber hinaus sind der 24.12. und der 31.12. zusätzlich frei
  • Zusätzliche Betriebsrente durch die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
  • Gemeinsame Aktivitäten wie Betriebsausflüge und Feste
  • Aktives Gesundheitsmanagement

Stellenzusatz

Bei Fragen zur ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Strebl unter der Telefonnummer 09131/85-22305 oder per E-Mail hannes.strebl@fau.de .
Wir bitten Sie, die Onlineplattform der FAU zu nutzen und von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesendet. Die Bewerbungsfrist endet am 02.02.2023.

Wegen der im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren zu erhebenden personenbezogenen Daten bitten wir Sie unsere Informationen nach Art. 13 und 14 Datenschutzgrundverordnung unter www.fau.de zu beachten.


Bewerbung

Bewerbungsschluss

02.02.2023

Detailinformationen

Stellenbezeichnung

Arzt (m/w/d) für die betriebsärztliche Betreuung der Universität und des Universitätsklinikums

Beschäftigungsbeginn

nächstmöglicher Zeitpunkt

Besoldungs-/Entgeltgruppe/Festbetrag

E14

Beschäftigungsumfang

Vollzeit

Wochenarbeitszeit

40,1

Befristung

ja

Anstellungsdauer

24 Monate

Weitere Rahmenbedingungen

Beschäftigungsort

Harfenstr. 18
91054 Erlangen

Kontaktperson für weitere Informationen

Aaron Biesemann
Tel.:
Mobil:
zuv-p5@fau.de

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung